PROGRAMM Von Freitag bis zum Kirmesmontag jede Menge Attraktionen in Inheiden

INHEIDEN - (ivi). Es sind nur noch wenige Tage, dann werden Bürgermeister Rainer Wengorsch und Michael Hoffmann das 51. Seefest am Trais-Horloff/Inheidener See eröffnen. Der Sprecher der Seefestgemeinschaft betonte, dass es von Freitag bis zum Frühschoppen am Montag Unterhaltung für jeden Geschmack geben wird. Schließlich habe das zwölfköpfige Team mit der Planung bereits nach dem Frühschoppen 2014 begonnen.

Man habe bei der Vorbereitung darauf geachtet, die Qualität des Jubelseefestes vom letzten Jahr zu erreichen. Zum Endspurt habe man 120 Helfer aus den Vereinen aber auch aus der Bevölkerung anheuern können, die sich darum kümmern werden, dass das Fest auch gelingt.

Das Fest beginnt mit dem Fassanstich am Freitag um 16.30 Uhr auf der Seewiese. Musikalisch begleitet von Mathias Lenz mit seiner „Rappelbox“. Ab 19 Uhr ist der Vergnügungspark geöffnet und um 21 Uhr steigt für die Jugend die Disco mit DJ Niza T und DJ Raphael Schlosser. Der Sonnabend ist Familientag und dessen Höhepunkt das Feuerwerk.

Aufgrund der vielen Attraktionen sind die Veranstalter gezwungen, Eintritt zu verlangen. Um zehn Uhr kostet er acht Euro ab 17 Uhr zehn Euro. Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt aber frei.

Das Unterhaltungsprogramm für Klein und Groß beginnt um 13 Uhr. Auf der Uferstraße zuckelt eine Bimmelbahn am See entlang . An Ständen gibt es Freizeit- und Fun-Artikel. Wer hoch hinaus möchte, kann dies von 12 bis 19 Uhr mit einem Hubschrauber tun (Anmeldung www.seefest-inheiden.de).

Groß ist das Angebot für die Kinder.

Aber auch an die Erwachsenen hat das Seefestteam gedacht und eine Olympiade vorbereitet, die voller Überraschungen steckt. Mitmacher zu je vier Personen können sich bei www.seefest-inheiden.de anmelden. Auf die Sieger warten Bierfässchen.

Musik machen auf der Seebühne ab 19 Uhr die Tanzband „Sunbow“ und am „1854 Biergarten“ Thomas & Gerd.

Mit dem Sonnenuntergang wird es auf dem See lebendig. Um 22.15 Uhr verkünden Kanonenschläge den Beginn des Lichterspektakels.

Am Sonntag geht es ruhig weiter. Um 15 Uhr laden die Landfrauen zu einem Showtanznachmittag ein. Ab 19 Uhr spielen im Festzelt die „Akustik All Stars“.

Der Kirmesmontag ist ab 13 Uhr dem Frühschoppen geweiht.

VOLKSFEST Bis Montag wird jetzt in Inheiden gefeiert

INHEIDEN - (ivi). „Es ist kein Honigschlecken, das Seefest vorzubereiten. Aber wir versprechen Ihnen, das 51. Seefest zu einem Vergnügen der besonderen Art zu machen“, begrüßte gestern Michael Hofmann die Gäste auf der Liegewiese des Inheidener /Trais-Horloffer Sees. Der Sprecher der Seefestgemeinschaft hoffte, dass alle Besucher zufrieden sind mit dem, was sie geboten bekommen. Heute begeistert nicht nur das Höhenfeuerwerk, sondern auch das bunte Unterhaltungsprogramm für Klein und Groß. Der erste Stadtrat Werner Wirth, der vor seinem Grußwort die Wespen mit Zigarettenrauch vertreiben musste, wünschte dem Seefest-Team erfolgreiche Tage und verriet, dass der Magistrat einen Pakt mit dem Wettergott geschlossen habe, der angenehmes Sommerwetter garantiere. Den Fassbieranstich machte Ortsvorsteher Joachim Schäfer, unterstützt von den Mitgliedern der Seefestgemeinschaft. Musikalisch begleitete Matthias Lenz mit seiner „Rabbelbox“ die Eröffnung.

Um 19 Uhr wurde der Vergnügungspark eröffnet, und um 21 Uhr war für die Jugend Disco mit DJ Nize F und DJ Raphael Sommer angesagt.

Tausende Besucher bei Hessens ältestem Seefest in Inheiden

INHEIDEN - (ivi). Das 51. Seefest am Inheidener und Trais-Horloffer See war rundum gelungen, stellten die Mitglieder der Seefestgemeinschaft fest. Gesangs-, Sport- und Radfahrerverein, die Regie führen, zeigten sich mehr als zufrieden. Die Besucherzahlen erreichten beim Feuerwerk ihren Höhepunkt mit vielen Tausenden Gästen, die sich am Ufer niedergelassen hatten. Das Spektakel der 4000 bunten Leuchtkörper am Himmel über dem See konnte man weithin beobachten.

Mit dem Fassbieranstich, der Seedisco und dem Vergnügungspark begann am Freitag das hessenweit älteste Seefest. Der Samstag stand im Zeichen der Familie. Clown Ichmael verstand sich als Zirkusdirektor, Piratenboss, DJ der Disco für die Kids, als Animateur von allerlei Spielen für die Kleinen. Faszinieren ließ sich das kleine und auch das große Volk von Ichmaels Kindertheater „Die zauberhafte Piraten Show“. Aber auch die Großen hatten ihren Spaß bei der Fun-Olympiade. Die elf teilnehmenden Teams mussten vom komplizierten Eierlauf bis zum rechteckigen Sautrog-Rennen auf dem See manche Aufgabe bewältigen. Sieger wurde die Mannschaft „Die Zwei“, gefolgt von den Mannschaften vom Piano in Hungen und den„Kunschtradler“ aus Inheiden. Zwischen den ersten und den dritten Team lagen ganze 15 Sekunden. Als Siegesprämie gab es Kühles aus dem Herzen der Natur.

Die Zeit bis zum Feuerwerk konnte man sich auf Hüpfburgen und Jungletrack XXL, einem Segway-Parcours, mit einer Rundfahrt auf der Westerneisenbahn oder mit einem Hubschrauberflug über dem See vertreiben. Die Stelzenläufer sorgten mit Comedy Walk Acts für gute Laune, während auf dem See die Hindenburglichter ausgesetzt wurden und die Segelclubs im illuminierten Korso über den See fuhren. Für Musik sorgten auf der Seebühne „Sunbow“. zwischen den Einkaufsständen und der Gastronomie spielte das Gesangsduo „Thomas & Gerd“. Im Festzelt unterhielt nach dem Feuerwerk die „Bockband“.

Am Sonntag ging es dann ruhig am See zu. Im Zelt traten 18 Schautanzgruppen auf, die die Inheidener Landfrauen eingeladen hatten. Moderiert wurden die Tänzerinnen von Frederic Scherf. Am Abend traten die „Akustik All Stars“ auf. Heute beginnt um 12 Uhr der Frühschoppen mit der Partyband „Holidays“.