Das Seefest in Inheiden wird seit 50 Jahren am Inheidener See gefeiert, und ist somit nicht nur eines der größten Seefeste in Hessen, sondern es ist damit das Älteste.

Was aus einer kleinen Party der Seeanlieger geboren wurde hatte sich in den 70’iger Jahren schnell zu einer festen Größe im Inheidener Jahreskalender entwickelt. Schon nach nur 3 kleineren „Anfangsparty’s“ stand im August 1967 das erste Festzelt am Inheidener See um die Besucher zu empfangen.  In den Anfangsjahren arbeiteten hierzu vor allem die Seeanlieger mit dem damals noch selbstständigen Dörfchen Inheiden zusammen, dessen damaliger Bürgermeister Karl-Heinz Witzel sehr zum Gelingen und der Weiterentwicklung der damaligen Veranstaltungen beigetragen hat.

Als 1977 Inheiden in die Großgemeinde der Stadt Hungen aufgenommen wurde, übernahmen die drei führenden Ortsvereine in Inheiden den Großteil der organisatorischen Aufgaben des Seefestes. Diese so genannte Seefestgemeinschaft bestehend aus dem Sportverein „Germania“ Inheiden, dem Radfahrerverein „All-Heil“ Inheiden und dem Gesangverein „Eintracht“ Inheiden, die heute noch für die Durchführung und Organisation des Seefestes verantwortlich sind.

Dies geschieht auf Ehrenamtlicher Arbeit der Mitglieder! 

 

 

Zu den Seeanliegern besteht heute wie damals ein sehr gutes Verhältnis, jedoch sind diese nicht mehr mit in die Organisation des Festes eingebunden wie es früher der Fall war. Neben der alltäglichen Arbeit in den Vereinen nimmt das Seefest einen großen Teil der ehrenamtlichen Tätigkeiten in den Vereinen in Anspruch. So wird nicht nur das Zelt in eigener Regie auf- und abgebaut sondern auch viele kleinere Sachen werden von fleißigen Vereinsmitgliedern vor, während und nach dem Seefest bewegt. So sind alleine am Seefest-Samstag über 100 freiwillige Helfer im Einsatz. Jedoch darf nicht vergessen werden, das auch die Stadt Hungen sowie die Seeanlieger zum Gelingen dieser mittlerweile Großveranstaltung beitragen. Ebenso ist zu erwähnen, dass die Seefestgemeinschaft im Jahr 2000 die Strukturen des Seefestes überarbeitet hat, und seitdem auch mit neuen Partnern zusammen arbeitet. So sind hier nur stellvertretend die wichtigsten genannt: Die Bitburger Braugruppe, Trinkkontor, die hassia Mineralquellen AG, die Volksbank Mittelhessen, die ovag energie ag sowie einige kleinere, örtliche Unternehmen